Allgemein

Happy New Year & Kater adé!

Prosit Neujahr! 2017 ist da!

Ich wünsche euch einen super Start ins neue Jahr & hoffe ihr seid gut herübergerutscht.

Wenn euch heute von der langen Nacht der Schädel brummt & der Kater plagt, hab ich hier ein paar Tipps für euch.

new-year

Kater? Darf ich den streicheln?

Wenn du Alkohol trinkst, gelangt dieser über den Verdauungstrakt ins Blut & wird anschließend im Körper verteilt. So gelangt der Alkohol auch ins Gehirn, wo er die Informationsweiterleitung zwischen den Nervenzellen beeinflusst. Wahrnehmungs- & Konzentrationsstörungen sowie eine verminderte Reaktionsfähigkeit sind die Folge. Durch den aufgenommenen Alkohol wird zudem das Hormon Vasopressin gehemmt, welches für die Rückgewinnung von Wasser aus dem Primärharn verantwortlich ist. Der Körper scheidet deshalb mehr Wasser aus als gewöhnlich. Mit dem Wasser werden auch wichtige Mineralstoffe ausgeschieden, was zu einer Störung im Mineralstoffhaushalt führen kann. Typische Katersymptome sind Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen & Schwindel.

cat-1675422_1280

Do’s

Rollmops & Eingemachtes

Beim Katerfrühstück zum Rollmops greifen? Nicht jedermanns Sache & auch nicht immer gut geeignet. Grundsätzlich geht es bei Rollmops, Essiggurken & Co um den hohen Salz- & Mineralstoffgehalt. Beim Verzehr dieser salzigen Speisen werden die Defizite der vergangenen Nacht wieder gefüllt. Solltest du am Tag danach jedoch starke Übelkeit empfinden, ist vom Verzehr des fetten Fisches abzuraten! In diesem Fall solltest du vorerst keine feste Nahrung zu dir nehmen. Greife lieber zu mildem Kräutertee & stillem Wasser.

Tomatensaft

Auch ein richtiger Klassiker. Tomatensaft enthält Lycopin, das antioxidativ wirkt & so deine Zellen vor freien Radikalen schützt.

Hier ein kleines Rezept für deinen Kater-Tomaten-Cocktail (1 Glas):

tomato-316308_1280

  • 150 ml Tomatensaft
  • etwas Salz
  • 1 Spritzer Tabasco
  • 1 kleines Stk. Ingwer
  • 1/2 TL Honig
  • 100 ml Mineralwasser
  • etwas fein gehacktes Basilikum

Misosuppe

Flüssig & heiß. Misosuppen werden nicht umsonst gerne traditionell in Japan zum Frühstück serviert. Sie liefern viele wichtige Vitamine & Mineralstoffe, die du nach einer durchzechten Nacht gut gebrauchen kannst. Die perfekte Katersuppe also.

Eier & Käse

Eier & Käse sind wahre Energielieferanten & eignen sich super als Hangover-Food. Hier kannst du kreativ werden, denn die Zubereitungsmöglichkeiten sind vielfältig.

Getränke

Reichlich Flüssigkeit ist die erste Maßnahme gegen deinen Kater – v.a. bei Kopfschmerzen! Am besten eignet sich stilles, kohlensäurefreies Wasser, um deinen Flüssigkeits- & Mineralstoffverlust wieder auszugleichen.

Plagt dich Übelkeit? Dann greif zu Ingwer- oder Melissentee. Die ätherischen Öle des Ingwers & die Schärfe fördern die Produktion von Magensaft & können so Übelkeit lindern. Wenn du milde Teesorten lieber hast, mach dir einfach einen Melissentee. Der beruhigt deinen aufgewühlten Magen.

Mein persönlicher Favorit: selbstgemischte isotone Getränke! Zwei Rezepte findest du hier:

Sirupmix

  • 940 ml stilles Wasser
  • 60 ml Sirup (zB Multivitamin)
  • 1 Prise Salz

Saftmix

  • 1/3 milder Fruchtsaft (zB Apfelsaft)
  • 2/3 stilles Wasser
  • 1 Prise Salz

Bananen

Bananen sind ausgezeichnete Kalium- & Magnesiumlieferanten. Zwei Mineralstoffe, die dein Körper nach einer langen Nacht dringend benötigt. So kann die Banane Kater-Beschwerden wie Müdigkeit, Übelkeit oder Krämpfe lindern. Am besten mixt du dir einen Bananenshake. So versorgst du deinen Körper zur gleichen Zeit mit Flüssigkeit & Mineralstoffen.

Pfefferminzöl

Willst du deine Kopfschmerzen ohne den Einsatz von Schmerzmitteln bekämpfen? Dann ist Pfefferminzöl eine gute Alternative. Durch den Geruch entspannt sich deine Muskulatur & die Kopfhaut wird besser durchblutet. Einfach ein paar Tropfen Pfefferminzöl auf deine Stirn & Schläfen auftragen & leicht einmassieren. Tief durchatmen & entspannen!

Dont’s

Kohlensäure

Kohlensäure kann deinen Verdauungstrakt reizen, v.a. wenn er von der vergangenen Nacht bereits etwas mitgenommen ist. Verzichte deshalb besser am Tag danach auf kohlensäurehaltige Getränke.

Säure

Auch stark säurehaltige Getränke wie Fruchtsäfte aus bestimmten Obstsorten können deinen Magen-Darm-Trakt zusätzlich reizen. Verzichte deshalb vorerst auf Orangensaft & Co. Greife alternativ zu selbstgemachten isotonen Getränken, Tomatensaft oder einem Bananenshake.

Koffein

Koffein aktiviert zwar deinen Kreislauf, kann jedoch deine Übelkeit verstärken. Finger weg!

Alkohol

Das beliebte „Reparatur-Seidl“ oder auch „Konterbier“ wird stark überbewertet. Kleine Mengen Alkohol am Tag danach können kurzfristig Erleichterung verschaffen. Die Beschwerden werden jedoch nur aufgeschoben & treten zeitverzögert wieder auf. Die Leber wird nur zusätzlich belastet, der Kater dauert insgesamt länger.

Mein Tipp zum Schluss

Frische Luft & etwas Bewegung bewirken Wunder! Nachdem du deinen Flüssigkeits- & Mineralstoffverlust durch nährstoffreiche Lebensmittel & Getränke aufgefüllt hast, mach doch einen kleinen Katerspaziergang an der frischen Luft. So wird deine Verdauung & dein Kreislauf angeregt & die Regeneration kann schneller ablaufen.

banner

Besuch doch auch meine Website! Ich freue mich auf dich!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s